Der richtige Maß bestimmt die richtige Größe

Für den guten Sitz der anspruchsvolle  Kleidungsstücke ist  die richtige Konfektionsgröße  festzustellen extrem wichtig.

 

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Größe für Sie wirklich richtig ist, dann lassen Sie sich von uns beraten.  Messen Sie einfach nach und tragen  Ihre individuelle Maße in den unten beigefügten  Formular ein.

Ausserdem, können wir Ihnen auch die Maßkonfektion anbieten im Fall, wenn keine Konfektionsgröße Ihren Körpermasse entspricht. Für die Anfertigung nach Ihren Maßen erstellen wir vorab einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Messen Sie dicht am Körper. Behalten Sie dabei lediglich Unterwäsche an und stehen Sie entspannt. Am besten, Sie lassen sich helfen – dann wird das Messergebnis noch genauer.

 

Im folgenden beschreiben wir Ihnen, welche Maße wir  verwenden und wie Sie sie nehmen oder nehmen lassen.

So werden die Maße genommen.

Abstand zwischenScheitel und Fußsäule.

Ein Türrahmen ist bei dieser Messung ein gutes Hilfsmittel, damit Sie aufrecht stehen.

  • Stellen Sie sich in Strümpfen oder barfuß auf die Schwelle, so dass die Fersen den Rahmen berühren.
  • Lehnen Sie sich mit geradem Rücken an den Rahmen.
  • Legen Sie sich ein Buch so auf den Scheitel, dass Sie Ihre Höhe am Türrahmen mit einem Bleistift markieren können.
  • Messen Sie dann den Abstand zwischen Boden und Markierung.

 

 

Die Oberweite der Brust

  • Nicht zu verwechseln mit der BH-Größe
  • Zur Abmessung tragen Sie dazu einen BH, idealerweise denselben, den Sie unter dem Kleid tragen werden. Lassen Sie die Arme an den Seiten locker herunter hängen
  • Führen Sie das Maßband in Brusthöhe um den Oberkörper herum und unter den Achseln hindurch wieder nach vorn, so dass Sie das Ergebnis bequem ablesen können.
  • Achten Sie darauf, dass das Band gerade bleibt und nicht verdreht ist. Es sollte waagerecht zum Fußboden ausgerichtet sein.
  • Legen Sie das Maßband um den vollsten Bereich der Brust. Messen Sie so die stärkste Stelle der Brust
  • . Wichtig ist auch, dass Sie entspannt atmen und nicht die Luft anhalten. Wenn Sie tief einatmen und dann messen, erhalten Sie ein falsches Ergebnis und die Wäsche oder der BH sitzen nicht optimal..

Taille ist die schmalste Stelle des Oberkörpers in Bauchnabelhöhe.

Taillenumfang (Bundweite)  wird etwa 2 -3 cm höher über dem  Bauchnabel gemessen.

  • Führen Sie das Maßband um den Körper herum und achten Sie darauf, dass es gerade anliegt. Es darf am Rücken nicht herunterhängen oder schief zum Boden verlaufen.
  • Schieben Sie ein oder zwei Finger unter das Maßband, um genug Platz zum entspannten Atmen zu lassen.
  • Lesen Sie vorn das Ergebnis am Maßband ab.

Hüftenmaß wird an der die stärkste Stelle des Rumpfes etwa in Po-Höhe gemessen.

  • Stellen Sie sich mit geschlossenen Beinen aufrecht hin.
  • In der Regel soll es etwa 15-20 cm unterhalb der natürlichen Taille gemessen 
  • Legen Sie das Maßband am  breitesten Bereich der Hüften Führen Sie dann das Maßband wie gewohnt um Hüftknochen und Gesäß herum.
  • Oberarmumfang wir an der stärkste Stelle etwa an der Achselhöhe gemessen. 
  • Winkeln Sie einen Arm an.
  • Legen Sie dann das Maßband an der Schulter an und führen Sie es über den Ellenbogen bis zum Handgelenk. 
  • Stellen Sie sich barfuß gerade aufrecht .
  • Messen Sie den Abstand von der Taille bis zur Ferse.

Die innere Beinlänge zu messen, kann etwas schwierig sein.

  • Legen Sie hierfür das Maßband am Schritt an und messen Sie den Abstand bis zum Boden.
  • Eine andere Möglichkeit ist folgender Weg: Sie nehmen eine lange Hose zur Hand, die Ihnen gut passt. Messen Sie bei dem Kleidungsstück bequem die Länge des Innenbeines an der Naht.

Ihre Individuelle Maße